Zum Inhalt springen
Home | Losung Mai 2015

Losung Mai 2015

Alles vermag ich durch ihn, der mir Kraft gibt.
Phil 4,13

Gedanken zur Monatslosung

Manchmal glauben wir uns fehle Kraft. Die Kraft, um Dinge anzugehen, Situationen und Krisen zu meistern.

Auch ich bin oft kraft- und mutlos. Ich traue mir dann einfach nicht zu den Alltag zu bewältigen. Dann will ich mich zurückziehen und den Kopf in den Sand stecken. –nichts hören, nichts sehen, und nichts fühlen. Ich und viele Andere versuchen bzw. versuchten mit Hilfe von Alkohol, Beruhigungstabletten, anderen Drogen diesen Zustand des Nichts-Fühlens zu erreichen. Dabei gibt es eine bessere Lösung, um unsere Energielosigkeit, Ängste und andere negativen Gefühle und Gedanken zu überwinden.

Diese liegt allein bei Gott.

Ich habe mich schon oft an Gott gewandt, wenn alles zu viel wurde. Menschen konnten und können mich oft nicht aufbauen. Sie können mir nicht die Kraft geben, die mir manchmal fehlt.

Wende ich mich an Gott, tue ich das, indem ich bete, meditiere, oder in der Bibel seine Verheißungen und Zusagen an uns lese.

Beim Meditieren spüre ich am deutlichsten, wie Gottes Kraft und Energie mich durchströmt. Ich spüre wie innere Blockaden sich lösen. Da, wo ich in mir gefangen war, werde ich frei. Ich kann wieder durchatmen. Ich fühle seine Liebe und Unter- stützung. Dann weiß ich, ich bin nicht allein. Ich muss gar nicht alleine kämpfen, muss mich nicht auf mich selbst verlassen. Denn Jesus stärkt mir den Rücken. Er ist der Freund, auf den ich mich verlassen kann. Er ist für mich wie ein Schutzschild, dass mich vor Anfeindungen von außen schützt. Natürlich kann ich immer noch körperlich angegriffen und verletzt werden. Doch verbal kann mich niemand mehr zerstören, solange ich Jesus in mein Leben lasse und in meinem Leben halte.

Auch meine Alltagssorgen haben nicht mehr so eine Macht über mich.
Ich weiß : Jesus steht hinter mir !

Dies sage ich mir oft, wenn Probleme, Konflikte auswegslos erscheinen oder Menschen mich zerstören wollen.

Ich glaube, jeder kann für sich einen Weg finden, Gott zu erfahren und daraus neue Kraft zu schöpfen. Bei mir ist es vor allem die Meditation. Aber es gibt auch andere Wege, Gottes Kraft zu erfahren. Manche gehen in die Natur, zu Taizé-Andachten, malen. oder vieles mehr.

Ich wünsche jedem von euch, dass er oder sie seinen persönlichen Weg findet, Gott nahe zu sein und daraus Energie zu schöpfen.

Gottes Segen sei mit euch.

written by
Christian Lee Fahlenbock

Ich, Christian Lee (geb. 1979), bin im katholischen Umfeld aufgewachsen, habe mich aber von der Kirche entfernt, weil meine individuelle Lebensführung nicht in diesen Glauben passte.

Ich hatte viele persönlich Krisen, bis ich mich nach langem wieder bewusst dem christlichen Glauben zugewandt habe. Seit dem läuft mein Leben wieder in gesünderen und geordneteren Bahnen. Ich besuche seit einigen Jahren die MCC-Köln und gehe auch in protestantische Gemeinden. Ich bin offen für jegliche Konfession, außer für Sekten.

Mir ist es wichtig, dass auch Andere erfahren, dass Gott uns liebt und der Glaube nicht nur Ballast, sondern auch Befreiung sein kann. Befreiung von gesellschaftlichen und persönlichen Zwängen.

Kontakt: spiritx79@web.de