[MCC Köln]

Menschen – Christus – Community

Aktueller Newsletter

Aktuelles & Updates:

Newsletter abonnieren >

Der aktuelle Newsletter:

Herzlich willkommen

bei der MCC Köln und bei unserem Newsletter!

Insbesondere begrüßen wir diejenigen ganz herzlich, für die das der erste Kontakt mit uns ist!

Die MCC ist eine christliche Kirche, die Wert darauf legt, Vielfalt zu respektieren – in Gottesbildern, in sexuellen Orientierungen, in Geschlechtsidentitäten, in spirituellen Typen, …

Wenn Sie neu entdecken oder vertiefen möchten, was christlicher Glaube für Ihr Leben bedeuten kann, sind Sie hier richtig. Die Verheißung von Heil, Heilung und Heiligung kann unser Leben verwandeln – genau so wie die Welt, in der wir leben. Wir freuen uns, solche Wege gemeinsam zu erforschen und zu entfalten.

Sie können gerne Sonntags zu unseren Gottesdiensten kommen. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!

Danke

für die Kollekten und Spenden, die unsere Gemeindearbeit überhaupt erst ermöglichen.

Geben und Nehmen sind geistliche Übungen des Teilens: Wir verknüpfen unsere Ressourcen und unsere Nöte mit Gottes und unseren Möglichkeiten.

Gottes Segen den Gaben, allen Gebenden und allen Empfangenden!

Monatsübersicht

Alle Termine der MCC Köln auf einen Blick und immer aktuell:
http://www.mcc-koeln.de/termine

MCC International

MCC-Europa Netzwerktreffen 2018

Oasi dei Celti
31.8.-2.9.2018 | Como (Italien)

Online-Anmeldung: http://ufmcc.net/treffen-2018/
Infos zur Unterkunft: oasideicelti.com

MCC-Weltkonferenz 2019

Celebrate! MCC
1.-5. Juli 2019 | Orlando (USA)
Online-Anmeldung: https://celebrate.mccchurch.org/register-2-2/
Weitere Infos:
celebrate.mccchurch.org

AUGUST 2018

Gott ist Liebe
und alle, die in der Liebe bleiben,
bleiben in Gott und Gott bleibt in ihnen.

1. Johannes 4,16 / BigS (www.losungen.de)

Das Trödelcafé geht in die Eigenständigkeit

Es ist so weit! Seit dem 1. August 2018 segelt das Trödelcafé nicht mehr unter der Flagge der MCC Köln, sondern wird von Tom Laroche eigenständig weitergeführt.
Dieter Thomas war damals maßgeblich daran beteiligt, die Räume ab dem 1. Mai 2006 anzumieten. Anfänglich feierten wir darin sogar unsere Gottesdienste! Bald wuchsen wir damit jedoch aus dem Trödelcafé heraus. Mehr und mehr wurde es ein Ort, der auch im Veedel seine Fans fand. Unter der Leitung von Markus Dominick betrieben Menschen aus der MCC und aus dem Veedel das Trödelcafé zusammen. Nachdem Tom Laroche nun bereits seit längerem die Fäden im Trödelcafé zusammenhielt, übernimmt er es nun auch offiziell. Wir wünschen ihm und allen, die sich dort engagieren und als Gäste einfinden, alles Gute und Gottes Segen!

Trödelcafé: neuer Mietvertrag Trödelcafé: Daniel und Ines-Paul segnen den Schritt in die Eigenständigkeit der Räumlichkeiten

Foto links: Tom Laroche (2. v. li.) hält den neuen Mietvertrag in den Händen; Ines-Paul (2. v. re.) den Aufhebungsvertrag für die MCC. Der Eindruck stimmt: Es ist irgendwie ein erleichternder UND schwerwiegender Moment.
Foto rechts: Daniel (li.) und Ines-Paul (re.) nehmen die letzten MCC-Sachen mit und segnen den Schritt in die Eigenständigkeit der Räumlichkeiten – was passt dafür besser als frisches Sprudelwasser und Kreuz!
Diese Fotos in groß und weitere Fotos findet ihr hier: https://www.mcc-koeln.de/fotos/aktuelle-fotos/

So 19. August | 14-15 Uhr

Öffentliche Gemeindeversammlung

Eigentlich soll ja jede MCC-Gemeinde einen Teil ihrer Einnahmen an den UFMCC-Weltbund weiterreichen. Ob und mit welchem Prozentsatz Gemeinden das tun, sieht allerdings sehr unterschiedlich aus – ebenso wie die Erwartungen und die Gefühlswelten, die sie damit verbinden. Der Weltbund muss das alles zusammenbinden und gleichzeitig sein finanzielles Überleben im Auge behalten. Nach der letzten Weltkonferenz hat nun eine Kommission Vorschläge erarbeitet zur zukünftigen Handhabung dieser Abgaben der Gemeinden an den Weltbund. Darüber soll nun in einer virtuellen Weltkonferenz abgestimmt werden. Und damit der Laiendelegierte der MCC Köln weiß, wie er abstimmen soll, müsst ihr ihm sagen, wie er abstimmen soll!

Falls ihr euch vorher schon ein bisschen schlau machen wollt:
https://www.mccchurch.org/special-general-conference-regarding-assessment-review-commission-report-recommendations/

(oder auf Google-Translations-Deutsch:
https://www.mccchurch.org/spezielle-generalkonferenz-in-bezug-auf-assessment-review-kommission-bericht-empfehlungen/)

Außerdem hatten wir auf der letzten Gemeindeversammlung keine_n Kassenprüfer_in gewählt und müssen das noch nachholen. Dankenswerterweise hat sich eine Kandidatin gefunden!

Die Gemeindeversammlung ist öffentlich und steht allen Interessierten offen.

Ort: Gemeindezentrum, Gremberger Straße 68 (Hinterhof), 51105 Köln (Humboldt/Gremberg)

Logo ColgonePride

Rückschau: CSD in Köln

Und dann war das MCC-Banner in der Tagesschau!

CSD-Andacht vor der Parade Allah loves Equality, Gott liebt VielfaltDas MCC-Banner in der Tagesschau

Foto links: Diakon Carsten Kempen (UKK; li.) und Pastor* Ines-Paul Baumann (MCC Köln; re.) zelebrieren solidarisch die Andacht der MCC Köln vor der Parade.
Foto mitte: „ALLAH LOVES EQUALITY“ und „KIRCHE FÜR/MIT VIELFALT“ – Seite an Seite! (Wo sind die anderen? Sichtbare Vertreter_innen weiterer religiöser Glaubensgemeinschaften? Ja, wo?)
Foto rechts:Am Abend in der Tagesschau und in den Tagesthemen bei der ARD: Das MCC-Banner! Drei lange Sekunden lang! Freilich interessieren sich die meisten eigentlich für die Drag Queen vor uns, aber wir sind nun mal auch da :) GOTT SEI DANK für DRAG QUEENS! :) :)
Diese Fotos in groß und weitere Fotos findet ihr hier: https://www.mcc-koeln.de/fotos/aktuelle-fotos/

Gesucht: Hand-Arbeiter*in für’s Grüne

Damit es nicht heißt: „Eher kommt ein Kamel durch ein Nadelöhr, als ein Gast in die MCC Köln“, muss der Plattenweg (= vom Briefkasten bis zum Eingang des Gemeindezentrums) regelmäßig gepflegt werden. Das bedeutet:

  • Unkraut, das zwischen den Platten und Steinen wuchert, muss möglichst samt Wurzelwerk entfernt werden, damit die Platten sich nicht lockern und keine Stolperfallen entstehen.
  • Gräser, Kräuter, Disteln, Sträucher, … die am Wegesrand wachsen, müssen geschnitten werden, so dass die Wege, der Zaun und das Eingangstor frei bleiben und man gut durch kommt – auch mit Kinderwagen oder Rollator – ohne sich zu verheddern oder verletzen.
  • Rank- und Dornenpflanzen, die am Zaun oder am Gemeindezentrum hoch wachsen, müssen gekappt bzw. gekürzt werden, damit die Fenster erreichbar und lichtdurchlässig bleiben und der Zaun nicht überwuchert wird.

Der dafür notwendige Zeitaufwand ist unterschiedlich nach Jahreszeit:

  • Im Sommer (Mai bis Oktober) ist die Wegepflege alle 2 bis 3 Wochen erforderlich.
  • Im Winter (November bis April) genügt die Pflege alle 4 bis 6 Wochen

Bei regelmäßiger Pflege erwarten wir, dass die Wegepflege pro Termin nicht mehr als ca. eine gute Stunde Zeit in Anspruch nmmt.

Im Gemeindezentrum befinden sich dafür derzeit folgende Utensilien:

  • Rosenschwere
  • Rasentrimmer
  • Harke für Zwischenräume der Gehwegplatten
  • Einweghandschuhe, Gummimatte für Knie
  • Eimer
  • Großer Besen

Wenn in dir also eine Gärtnerin oder ein Hausmeister auf seine Entdeckung wartet und du der Gemeinde ein Dasein als Dornröschenschloss ersparen willst, dann melde dich bitte…:

https://www.mcc-koeln.de/kontakt/